"Fury´s Guggmalbuch"

www.knipserstolz.de

- zur Startseite -

-
A nfang Februar hatte Hoch "Dieter" aus Russland kommend gezeigt wie kalt Winter sein können und eigentlich auch sollten. Bei strahlendem Sonnensein, ausgerüstet mit meiner neuen Spiegelreflexkamera und fingerfreien Wollhandschuhen, machte ich mich auf den Weg nach St. Pauli in den Hamburger Hafen. Es ist schon faszinierend zu sehen, wie schnell die Kälte die hier schon recht breit gewordene Elbe in kurzer Zeit zugefroren hatte. Eisbrecher sorgten Tag und Nacht dafür, dass die Geschäftigkeit dort nicht allzu sehr abnahm. Für die Obdachlosen unter der  Kersten-Miles-Brücke  direkt an den Landungsbrücken war das Leben nochmals ein Stück schwerer und gefährlicher geworden. Die Werften und Kaianlagen wirkten wie in einen Winterschlaf gefallen. An der Elbphilharmonie wurde wie schon seit geraumer Zeit nicht gearbeitet, der Senat und Hochtief mögen sich nicht mehr so richtig und ziehen wegen der paar Euro Preisnachforderung gleich vor Gericht. Der Elbtunnel fasziniert immer wieder und beugt liefert sich mit der aufkommenden Platzangst ein kleines Gefecht. Die beiden Museumsschiefe sind gleichermaßen im Sommer wie im Winter ein Attraktion. In einem Cafe im "Portugiesenviertel" schmeckte der Milchkaffee diesmal besonders gut und die hier spürbare Multikulti Atmosphäre passte gut zu einem großen internationalen Hafen.
-
-
-
-
- Die Bilder sind miteinander verlinkt -

"Viel Eis - wenig Arbeit" "Immer bereit" "Leistung mit Bestand" "Trocken wie lang" "HafenCity" "Blick auf den Michel" "Härter Wohnen trotz Elbblick" "Von 77 auf 323 Millionen" "Winterschlaf" "Die Rickmer Rickmers" "MS Cap San Diego" "Portugiesenviertel"
-
-
-
-
-


zur Startseite
- zur Startseite -

Valid HTML 4.01 Transitional